Smart City: Was würde passieren, wenn die Änderung morgen kommt?

Bis 2050 werden 70% der Weltbevölkerung in Städten leben. Angesichts dieser wachsenden Urbanisierung werden viele Initiativen gestartet; Ökoquartiere, Öko-Städte und Smartgrids werden geschaffen, um den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Städte gerecht zu werden. Aber wie können wir unter diesen Bedingungen die Mobilität der Bürger, ihren Komfort, ihre Sicherheit, ihren Zugang zu Energie oder gar Wasser gewährleisten? Die Antwort auf diese Probleme: Smart City.

Was ist eine Smart City?

Als echte digitale Revolution ermöglicht Smart City eine vollständigere Echtzeitkontrolle aller Netzwerke, indem es die Stadt intelligenter macht. Smart City ist eine Stadt, die Daten ihrer Bewohner und der Infrastruktur sammelt und nutzt, um die Lebensqualität zu verbessern und ihre Ressourcen zu optimieren. Energieeffizienter und reisefreundlicher, lebenswerter und nachhaltiger, erfindet sich die Stadt zur großen Freude ihrer Bewohner neu. 

Durch eine bessere Koordination und Optimierung verschiedener Infrastrukturen wie Wasser, Strom, Gas, Verkehr und öffentliche Dienste wird die Lebensqualität der Einwohner deutlich verbessert und die Bürger werden in die nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Stadt eingebunden.

Einige Beispiele für Anwendungen in einer Smart City

Smart Cities integrieren alle Bestandteile des städtischen Lebens, indem sie eine technologische Plattform schaffen, die es Bürgern, Unternehmen und Regierungen ermöglicht, zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.

Eine Reihe konkreter Initiativen wurde beispielsweise in folgenden Bereichen mit den Interessengruppen eingeleitet. Im Energiebereich werden die Stromverteilung und -produktion durch Smart Grids (die intelligente Stromnetze) auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen optimiert. Angesichts der wachsenden städtischen Bevölkerung wird der Energieverbrauch ein ernsthaftes Problem darstellen, das sowohl von den Behörden als auch von privaten Akteuren berücksichtigt werden muss.

 Vor diesem Hintergrund haben wir für das Schwetzinger Rathaus ein System zur Analyse und Optimierung des Energieverbrauchs im Gebäude erstellt: mit lernfähigen Systemen und der Möglichkeit der Fernsteuerung verschiedener Geräte
Neben den Energiefragen sind die Städte auch mit neuen und entscheidenden Themen, wie der Umweltverschmutzung konfrontiert. Die Vermeidung von Staus, das Beenden der Verschwendung unserer Ressourcen und die Einführung bestimmter, so genannter "umweltverantwortlicher" Praktiken, sind alles Schlüsselelemente, die das Herzstück von Smart City bilden. Die Actimage GmbH beschäftigt sich seit Jahren mit Fragen der nachhaltigen Entwicklung. In einem kulturellen und wirtschaftlichen Umfeld, das die Notwendigkeit einer Änderung seiner Praktiken schnell erkannte, hat die Actimage GmbH solide Partnerschaften zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz aufgebaut.

Hier ein letztes Beispiel: die Optimierung von Parkplätzen in Basel. Diese Innovationsplattform will die Stadt Basel aufwerten, den Verkehrsfluss und die Suche nach freien Parkplätzen verbessern. Die Idee ist, Basel  "smarter" als Stadt zu machen und die Attraktivität der Region durch einfacheren und zentraleren Zugang zu steigern.

Was passiert mit Ihren Daten?

Darüber hinaus stellt sich die Frage: Wie man auch andere ungenutzte Räume, wie Büros oder Wohnungen nutzbar machen kann? Diese Nutzung würde den Zugriff auf viele Daten erfordern. Während der Zugang zu diesen Daten für die Anpassung der städtischen Dienste notwendig ist, ist das Risiko, das sich aus dem Verkauf von Daten an bestimmte private Akteure ergeben würde, eine der Grenzen der Smart City, die nicht überschritten werden darf. Eine angeschlossene Straßenleuchte, die in der Nähe einer Bar steht, könnte ihre Daten über vorbeikommende Passanten verkaufen. Die betreffende Bar wäre dann in der Lage, gezielte Werbungen an diese Passanten zu senden.

Wir sollten uns nach den Risiken für die Demokratie und den Schutz der individuellen Freiheiten fragen. Im Bereich der Sicherheit, beispielsweise nutzen Städte, wie Los Angeles ihre zahlreichen Kameras, um Zeit und Ort der Verbrechen aufzuzeichnen und diese Daten für Polizeieinsatze zur Verfügung zu stellen. In einer ultra-vernetzten Stadt ist daher die Festlegung von Rechtsvorschriften unerlässlich, um das empfindliche Gleichgewicht zwischen der Aufrechterhaltung der Sicherheit und dem Schutz der individuellen Freiheiten zu gewährleisten.

Außerdem - dank die Vermehrung von Sensoren und verbundenen Objekten und die Entwicklung der "Open-Data" - wird die Smart City zu einem Innovationsprozess, der für Mandatsträger, Start-ups, Unternehmen und Einwohner offen ist. Die Interessenvertreter können also die neuen Dienstleistungen oder eine neue Form der Zusammenarbeit anbieten. Einige Städte, wie New York und San Francisco, haben eine Stelle des Chief Digital Officer geschaffen, die für die Planung und Steuerung der Digitalen Transformation eines Unternehmens oder einer Organisation verantwortlich ist. Mit diesen neuen Akteuren will die Actimage GmbH dauerhafte berufliche Beziehungen aufbauen, mit denen unsere Projekte von morgen entstehen.

Die Actimage GmbH hat sich im Bereich Smart Building and Housing positioniert. Mit Technologien wie KNX oder Echtzeitbetriebssystemen wie FreeRTOS arbeiten wir daran, unsere Expertise über die gesamte Softwarekette (Embedded, Mobile und Cloud) zu verbessern, um Kunden aus der Elektronikbranche, Produkte und Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung anzubieten.

Im Gesundheitsbereich wollen wir mit unserer ActiHome-Plattform auch die Lebensqualität von Menschen mit eingeschränkter Mobilität verbessern. Die Plattform ermöglicht insbesondere die Erfassung des kognitiven und körperlichen Gesundheitszustandes von Nutzern oder die Erstellung von Statistiken und die Analyse der erhobenen Daten

Es geht also darum, die vielen Möglichkeiten der digitalen Ressourcen zu nutzen, denn morgen wird die Stadt immer intelligenter und kooperativer. Smart City geht über das einfache philosophische Konzept hinaus und wird dank Tausender von Unternehmen wie die Actimage GmbH zu einer wahren Realität, indem es die Technologie in den Dienst des Menschen stellt.

 

actimage GmbH Camille width=


Camille

Juristin | GDPR-Compliance

" Als Juristin bei Actimage interessiere ich mich leidenschaftlich für die digitale Transformation und ihre rechtlichen Herausforderungen. "

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter

Immer ganz vorne dabei sein, wenn es Neuigkeiten bzgl. Software-Entwicklung, Events, Projekten von Actimage gibt! Jetzt anmelden

AR Business Lösungen von Actimage

Actimage Arbeitet als eine der ersten IT-Unternehmen an Augmented Reality Anwendungen für die Microsoft HoloLens. Mehr erfahren.

ActiNote 4.0, maßgeschneiderte Software für Außendiensteinsätze

Digitalisieren Sie Ihre Arbeitsprozesse, Daten und Medien. Steigern Sie die Produktivität Ihrer mobilen Mitarbeiter mit ActiNote. Mehr auf der ActiNote Webseite.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder interessieren sich für einen innovativen Arbeitsplatz? Kontaktieren Sie uns:
Tel.: 0049 7851 899 730
Mail